Startseite  Leseproben  Gästebuch  Online- Shop

 

Der Kater und die Mäuse

 

Es war einmal auf einem alten Gutshof.

Da lebte ein dicker roter Kater, der den Hof des Gutsherren von Mäusen befreien sollte. Doch der Kater war Vegetarier. Und anstatt die Mäuse zu jagen und zu fressen, spielten sie lieber miteinander oder lagen an warmen Tagen faul auf der Wiese und ließen sich die Sonne auf die Bäuche scheinen. Wenn der Gutsherr vorbeikam, versteckten sich die Mäuse im Gras oder unter dem dicken Kater.

Viele Jahre ahnte der Gutsherr nichts davon. Was wohl auch daran lag, dass er durch seine dicke Hornbrille nur sehr schlecht sehen konnte.

Er gab seinem Mäusefänger gutes Futter und in der Nacht ein warmes Plätzchen am Kamin.

Alle waren zufrieden. Denn Mäuse waren nur wenige auf dem Hof, darauf achtete der Kater. 

 

Nun trug es sich aber eines Tages zu, dass der Gutsherr heiratete. Eine Frau von edlem Blut und mit einer langen Nase, welche die Dame überall hineinsteckte. Sie durchschnüffelte den ganzen Hof nach Verborgenem und fand dabei natürlich auch die eine oder andere Maus. Als sie ihren Gatten bat, etwas gegen die Mäuseplage zu tun, trat er zum Kater, und erklärte ihm, dass, wenn er seine Arbeit nicht mehr verrichten könnte, er ihm den Hals umdrehen werde und aus seinem Fell seiner geliebten Frau einen Muff fertigen ließe…

Wird der Kater ein super Mäusefänger oder geht es ihm an den Kragen?

Gehe in den Shop. Und finde im Buch " Kurzgeschichten für kleine Abenteurer" heraus wie es mit dem Kater weiter geht. 

Zurück